weather-image

Justiz überlastet? / Verfahren gegen Abnehmerin Sabine W. soll in Revision gehen

Landgericht verschiebt Prozess gegen Heroin-Lieferanten

Hameln. Es war einer der größten Drogenfälle im Landkreis Hameln-Pyrmont: Kiloweise hatte die Hamelnerin Sabine W. harte Drogen verkauft. Insgesamt zehn Kilogramm reines Heroin für 440 000 Euro soll sie von einem Lieferanten angekauft haben – Ermittler fanden im vergangenen Juni etwa 2,3 Kilogramm Stoff in ihrer Wohnung. Ende Januar war die 46-Jährige daher vom Landgericht Hannover zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zwei Monaten verurteilt worden – nach einem Geständnis. Doch nun wurde Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) eingelegt, das bestätigte das Landgericht Hannover.

veröffentlicht am 16.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

Autor:

von andrea tiedemann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt