weather-image
×

Landesregierung investiert zwei Millionen Euro in die JA Hameln

veröffentlicht am 18.03.2014 um 14:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (red). Die Rot-Grüne Landesregierung investiert von diesem Jahr an bis 2017 jährlich 20 Millionen Euro in die Gebäude-Infrastruktur. Die erste Tranche, 20 Millionen Euro Investitionen für 2014, ist jetzt vom Kabinett freigegeben. Von diesem Geld profitiert auch die Jugendanstalt Hameln.

„Die Investition von insgesamt 2.175.00 Euro für die Sanierung der JA ist eine gute Nachricht für Hameln“, erklärten dazu am Dienstag  Anja Piel (Grüne) und Ulrich Watermann (SPD) gemeinsam. Insgesamt werden in den nächsten Jahren 80 Millionen Euro für die Modernisierung und energetische Sanierung von Landes-Liegenschaften ausgegeben.

Die JA Hameln ist schon seit Jahren sanierungsbedürftig. Dabei geht es nicht allein um den Zustand der Gebäude. Nicht mehr zeitgemäße Räumlichkeiten stellen auch ein Sicherheitsrisiko für die untergebrachten Jugendlichen sowie das Personal da und behindern schließlich die Bemühungen um Resozialisierung der Inhaftierten, heißt es in einer Presseerklärung. „In der Jugendanstalt wirken Investitionen gleich mehrfach“, freuen sich Piel und Watermann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt