weather-image
27°

Kurzschluss einer Oberleitung - S-Bahn-Trasse gesperrt

veröffentlicht am 22.07.2009 um 14:05 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

s-bahn

Hameln/Hannover (jhe). Ein Kurzschluss in einer Oberleitung bei Ronnenberg war dafür verantwortlich, dass etliche Fahrgäste der S-Bahn-Linie 5 zwischen Hameln und Hannover gestern bis zu zwei Stunden später an ihrem Zielbahnhof ankamen.
 „Ich hätte um 9 Uhr auf der Arbeit sein müssen“, sagt Patrick Sturmann, als die S5 sich um kurz nach 11 Uhr Hameln nähert. Der 27-Jährige macht eine Umschulung zum Mediengestalter und pendelt täglich von Hannover in die Rattenfängerstadt. „Ich hoffe, dass ich einen Nachweis bekomme von der Bahn bekomme, sonst kriege ich vielleicht eine Abmahnung“, sorgt sich Sturmann. Sauer auf die Bahn sei er aber nicht, sondern auf den Schienenersatzverkehr, auf den er über eine Stunde habe warten müssen.

Rund 40 Minuten waren die sieben Busse auf der Strecke zwischen Weetzen und Linden/Fischerhof unterwegs. Die Zugstrecke war ab 8.30 Uhr gesperrt, „um die Oberleitung zu reparieren“, so Meyer-Lovis. Zuvor sei noch ein Gleis geöffnet gewesen, nachdem sich der Unfall um 4 Uhr ereignet hatte, „um den Berufsverkehr nicht lahmzulegen“, erklärt der Pressesprecher.

Florian Wegner und Dennis Kiesling verschoben kurzerhand ihren Camping- Ausflug nach Cuxhaven, als es in Weetzen nicht voran ging.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare