weather-image
20°
„Einmal ganz in Ruhe schauen“

„Kunstkreis für Kinder“ führt die Jüngsten an die Ausstellungen heran

HAMELN. Dass Michael H. Rohdes Fotografien, die zurzeit im Kunstkreis ausgestellt sind (wir berichteten), nicht nur Erwachsenen völlig neue Blickwinkel ermöglichen, erfahren die Kinder von der Nachmittagsbetreuung der Schule „Hohes Feld“ beim „Kunstkreis für Kinder“.

veröffentlicht am 09.04.2017 um 08:00 Uhr

Die Lieblingsbilder der Mädchen bespricht Regina Mäkeler noch einmal ganz ausführlich. Foto: mz
Michael Zimmermann

Autor

Michael Zimmermann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren schauen sich ganz genau an, wie Rohde seine Bilder aufgebaut hat und können ihre eigenen Erfahrungswelten beim Erkunden mit einbringen. Auch Rasha (8) hat schon einmal von unten fotografiert, berichtet sie. Mit Papierschnipseln sollen die Mädchen später ihre eigenen Lieblingsbilder markieren, die dann noch einmal ausführlich besprochen werden. Dabei achten die jungen Besucherinnen auf alle Details: „In dem Zimmer wohnt bestimmt ein Junge“, vermutet Rasha. Die eindeutigen Indizien: unter einem Bett ist die Verpackung eines „Star Wars“-Spielzeuges zu erkennen, irgendwo im chaotischen Raum hängt auch ein Holzschwert.

Seit rund sieben Jahren führt Regina Mäkeler zu jeder Ausstellung kostenlos Kinder durch den Kunstkreis. „Hier können sie einmal ganz in Ruhe schauen“, sagt die Pädagogin. Zum regulären Termin sind sowohl Gruppen als auch einzelne Kinder willkommen, zusätzlich können Schulklassen mit Mäkeler Zeiten absprechen. Neben der Theorie (Was ist eigentlich die Froschperspektive? Und wie heißt das, wenn man von oben draufguckt?) sollen sich die Kinder auch selbst ausprobieren: Mit Möbelprospekten, Schere, Stiften und Kleber können sie ihr eigenes „Lieblingszimmer“ gestalten. Die fertigen Werke können sie dann später zu Hause den Eltern präsentieren.

.

Anschaulich wird auf einem Glastisch erklärt, wie die Bilder von Michael H. Rohde funktionieren. Foto: mz
  • Anschaulich wird auf einem Glastisch erklärt, wie die Bilder von Michael H. Rohde funktionieren. Foto: mz
Anschließend dürfen sich die Mädchen der Nachmittagsbetreuung an der Schule Hohes Feld auch selbst kreativ einbringen. Foto: mz
  • Anschließend dürfen sich die Mädchen der Nachmittagsbetreuung an der Schule Hohes Feld auch selbst kreativ einbringen. Foto: mz

Die Ausstellung „new perspective“ ist noch bis zum 30. April im Kunstkreis zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare