weather-image
×

Ab Freitag einspurig frei

Kuhlmannstraße schneller fertig als geplant

HAMELN. Eine gute Nachricht zum August: Ab Freitag, 2. August, wird die Kuhlmannstraße freigegeben – zumindest einspurig.

veröffentlicht am 31.07.2019 um 17:05 Uhr

Die Arbeiten an einem der größten Straßenbauprojekte in Hameln gehen schneller voran als ursprünglich geplant, heißt es aus dem Rathaus.

Der erste Bauabschnitt vom Tönebönweg bis zur Brücke über die Fluthamel ist bereits fertiggestellt: Neuer Regenwasserkanal, neue Gossen und eine komplette Asphaltschicht sind in den letzten Monaten dort entstanden. Im Bereich des Tönebönplatzes gibt es nun einen zusätzlichen Fußweg mit einer Bushaltestelle.

Die Kuhlmannstraße ist vor dem Stadion bereits ab Donnerstagnachmittag wieder einspurig befahrbar. Hier gilt eine Einbahnstraßenregelung von der Zufahrt Tönebönweg bis zur Parkplatzzufahrt Südbad. Im Bereich der „Ohsener Landstraße“ und der Straße „Am Hastebach“ gilt ebenfalls ab Donnerstag wieder die ursprüngliche Vorfahrtsregelung. Die Ampelanlage an der Ohsener Landstraße wird auch wieder in Betrieb genommen.

Momentan werden im zweiten Bauabschnitt (vor Vorwerk) die Tiefbauarbeiten für die Neuverlegung der Fernwärmeleitung für die Enertec durchgeführt. Alle an der Kuhlmannstraße ansässigen Betriebe sind weiterhin erreichbar.

Die Bauarbeiten an der Fluthamel-Brücke sind ebenfalls voll im Zeitplan.Die Fundamente und die Schalung für den Überbau, dort wo später die Fahrbahnplatte sein wird, sind bereits fertiggestellt. Ein Teil der sogenannten Bewehrungseisen zur Verstärkung des Betons sind ebenfalls eingebaut. Als nächstes wird der Beton für die Fahrbahnplatte gegossen.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt