weather-image
25°

Kritik an Sanders Soltec-Auftritt

veröffentlicht am 01.09.2009 um 14:35 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Sander

Hameln (CK). Wenn am morgigen Donnerstag die Solarmesse Soltec zum 14. Mal ihre Pforten öffnet, stehen die Themen Energiesparen und Zukunftsenergien im Mittelpunkt. Und weil angesichts der aktuellen Klimadebatten der Einsatz von erneuerbaren Energien immer bedeutender wird, hatte auch der BUND sich jahrelang bei der Soltec – sie ist die größte Messe in Hameln und soll den Ruf als „Solarstadt des Nordens“ untermauern – regelmäßig engagiert. In diesem Jahr allerdings gibt es herbe Kritik seitens des Umweltverbandes, und zwar an einem Gastredner: dem niedersächsischen Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP).

BUND-Vorsitzender Rald Hermes bezeichnet Sander als "Wolf im Schafspelz, habe der sich doch in der Vergangenheit mehrfach für Atomkraft stark gemacht und sich gegen einen schnellen Ausbau der Photovoltaik ausgesprochen. Damit habe er 2005 die Aussteller geradezu vor den Kopf gestoßen. Pressesprecherin Jutta-Kremer-Heye indessen weist diese Vorwürfen zurück.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare