weather-image
27°
×

Stadtmanager verteidigt den Hauptsponsor

Kritik am Lockruf-Monopol auf dem Pflasterfest

veröffentlicht am 01.09.2014 um 14:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (bha). Die Reste sind zusammengefegt, Kabel wieder eingerollt – das Pflasterfest ist vorbei. Dass die Besucher eine gute Zeit hatten steht außer Frage. Trotzdem wird Kritik laut, vor allem an dem Umstand, dass es an allen Ständen ausschließlich eine Sorte Bier gab: Lockruf. Dennis Andres, Stadtmanager bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH, verteidigt das Lockruf-Monopol. Andere Alternativen wären deutlich teurer gewesen und hätten überhaupt kein Interesse daran, auf einem Fest wie diesem als Hauptsponsor aufzutreten, so Andres. Im Interview nimmt er Stellung:



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige