weather-image

Krippe in Tündern fertig und schon komplett ausgebucht

veröffentlicht am 03.01.2012 um 12:53 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Jutta Kunze und Janine Völkel (li.) sind Erzieherinnen und kümmern sich tagsüber um die Kleinen in der neuen Krippe, die von Beginn an ausgebucht war.

Hameln (jch). Das ehemalige Haus des Hausmeisters neben der Grundschule und dem Kindergarten in Tündern ist fertig umgebautr und kann als Krippe genutzt werden. In Zukunft werden hier 15 Kleinkinder betreut.

Drei Erzieherinnen und eine Kraft, die ein freiwilliges soziales Jahr in der von der evangelischen Kirche getragenen Einrichtung absolviert, kümmern sich um die „Wurzelzwerge“, die maximal drei Jahre alt sind. Von morgens um acht bis um 16 Uhr dauert die Kernzeit, in der die Kinder betreut werden.Flexible Regelungen sind auch möglich, müssen jedoch extra bezahlt werden.

In unserer Printausgabe lesen Sie, wie die Räumlichkeiten konkret umgestaltet wurden und welche Vor- und Einrichtungen in einem Krippenbetrieb nötig sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt