weather-image
×

Freiwillige Leistung ohne Ko-Finanzierung durch EU / Kommunalaufsicht verlangt teilweise Rückzahlung

Kreis will Wirtschaft weiter fördern

Hameln-Pyrmont. Obwohl der Landkreis Hameln-Pyrmont im Zeitraum von 2015 bis 2020 keine EU-Mittel mehr zur Förderung produktiver Investitionen in kleinen und mittleren Unternehmen erhält, setzt der Landkreis auch in Zukunft auf freiwilliger Basis auf eine entsprechende Förderkultur, wie Andreas Manz, der Wirtschaftsförderer des Landkreises, auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Erneuerbare Energien, Umwelt und Wirtschaft berichtete. Ohne Gegenstimme, aber bei drei Enthaltungen durch die CDU-Mitglieder des Ausschusses, wurde auf der Sitzung der entsprechenden Beschlussvorlage zugestimmt. Endgültig soll die Förderrichtlinie am 10. März vom Kreistag beschlossen werden.

veröffentlicht am 21.01.2015 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:21 Uhr

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt