weather-image
400 Gedichte für Wettbewerb eingereicht

Kreative Jugendliche

Hameln (red). Gedichte sind keineswegs „uncool“. Das zeigt der Wettbewerb von Bibliotheksgesellschaft und Stadt-Galerie, für den fast 400 Kinder und Jugendliche ihre Beiträge eingereicht hatten. Am Samstag wurden die Sieger prämiert und mit Büchergutscheinen und Urkunden belohnt, parallel dazu stellt die Bibliotheksgesellschaft über 30 Gedichte von bekannten Dichtern in der Stadt-Galerie aus.

veröffentlicht am 20.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 00:21 Uhr

270_008_5249169_hm301_2002.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Rahmen dieser Aktion waren 10- bis 20-Jährige aufgerufen, die Feder selbst in die Hand zu nehmen und ihre eigens verfassten Gedichte einzureichen. Die Anzahl der eingesandten Gedichte übertraf jedoch alle Erwartungen. Ob Liebesgedichte, Gedichte über Jahreszeiten, über Hameln, über die Stadt-Galerie, Gedichte zum Schmunzeln und zum Nachdenken – die Kreativität der Jugendlichen war grenzenlos. Die Teilnehmer bewiesen damit eindrucksvoll ihre Freude an der Lyrik. Und die Jury war begeistert, die Auswahl der besten zehn Gedichte je Altersgruppe (10 bis 14 Jahre und 15 bis 20 Jahre) fiel ihr nicht leicht. Stundenlang wurde mit Freude gelesen, analysiert und diskutiert.

„Dass so viele Jugendliche ein selbst verfasstes Gedicht einreichen, ist wirklich beeindruckend. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für ihre wundervollen Gedichte bedanken. Die Auswahl der Gewinner fiel bei einer solchen Vielzahl von schönen Gedichten wirklich schwer“, so die Center-Managerin Susanne Schubert.

So hätten eigentlich fast alle einen Preis verdient, doch eine Entscheidung musste schließlich getroffen werden. Und die fiel so aus: In der Altersgruppe 10 bis 14 Jahre kam Saskia Erben aus Hameln auf den ersten Platz, bei den 15- bis 20-Jährigen setzte sich Sonja Buddensiek aus Hameln gegen starke Konkurrenz durch. Die Schulband der Vikilu begleitete die feierliche Preisverleihung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare