weather-image
×

Zweiter Betreiber erklagt sich Platz auf dem Weihnachtsmarkt

Konkurrenz für die Weihnachtspyramide auf der Osterstraße?

veröffentlicht am 21.11.2014 um 11:40 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (red). Auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt könnte es in diesem Jahr zwei Weihnachtspyramiden geben. Was zunächst nach einer zusätzlichen Attraktion klingt, wird im Rathaus nicht positiv gesehen: Der Betreiber aus Rinteln hat sich eingeklagt, die Stadt muss ihn wider Willen zum diesjährigen Weihnachtsmarkt zulassen. Und befürchtet nun, dass die Kleinteiligkeit des Budenzaubers verlorengehen könnte. Die zwölf Meter hohe und acht Meter breite Weihnachtspyramide wird für "gänzlich überdimensioniert" gehalten. Das Verwaltungsgericht Hannover hatte im Eilverfahren den Weg für die Pyramide frei gemacht und als Begründung angeführt, dass das reguläre Auswahlverfahren mit Punktevergabe hier nicht angewandt werden könne. Denn die Pyramide hebe sich durch ihre äußere Gestaltung von den anderen Ständen ab und sei ein „unvergleichbarer Blickfang“. Der Aufbau der Pyramide am Eingang der Ritterstraße muss nun zugelassen werden. Die Stadt will zwar Beschwerde gegen den Gerichtsbeschluss einlegen, doch verhindern lasse sich die Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge mit Glühweinausschank nicht mehr. Ob die Pyramide in der Osterstraße nun wirklich Konkurrenz bekommt, ist aber noch nicht klar. Ob der Betreiber wirklich aufbauen will oder die Pyramide doch schon anderweitig eingeplant ist, konnte zunächst nicht in Erfahrung gebracht werden.

... am Eingang der Ritterstraße soll eine zweite Weihnachtspyramide aufgebaut werden. Der Betreiber hat sich den Stellplatz erklagt. Foto: nt


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt