weather-image
13°
Ab Montag beginnen die Fällarbeiten / Ein Baum bleibt stehen

Kompromiss am Ilphulweg

Hameln (wul). Nach monatelanger Auseinandersetzung über die bevorstehenden Baumfällungen haben sich die Stadtverwaltung und die Anlieger am Ilphulweg geeinigt – auf das „im Rahmen der Möglichkeiten Maximale“, wie der Sprecher der Ilphulweg-Bewohner, Thomas Haeckel, sagt. Ursprünglich sollten aus Sicherheitsgründen im nördlichen Abschnitt der Straße alle 13 Kastanien gefällt werden, bis die Anlieger massiv gegen den Kahlschlag und das Vorhaben, Eichen als Ersatz zu pflanzen, protestiert haben. Jetzt wird mindestens der vergleichsweise junge und gesunde Baum an der Fahlte stehen bleiben, wie Stadtsprecher Thomas Wahmes bestätigt. In Aussicht gestellt worden sei zudem, dass zwei weitere Bäume erhalten bleiben, so Haeckel. Die Verwaltung hatte angekündigt, deren Standfestigkeit als Solitäre ohne den Halt der zu fällenden Nachbarbäume zu überprüfen und sie, je nach Einschätzung vor Ort, zu fällen oder stehen zu lassen. Am kommenden Montag beginnt die Stadt mit den Arbeiten.

veröffentlicht am 06.02.2009 um 20:54 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 13:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ausgedünnte Allee:

30 Bäume statt 61

Sieben Kastanien sollen hinterher in diesem nördlichen Abschnitt nachgepflanzt werden. Als „Joker“ bezeichnet Haeckel die diskutierte Option, für eine verbesserte Grünbilanz weitere Bäume auf dem Rasengrundstück der Engländerwohnsiedlung zu pflanzen. „Wir wünschen uns drei“, sagt der Sprecher der Anwohner. Eine entsprechende Anfrage werde an die Briten gestellt.

Im mittleren Abschnitt des Ilphulweges werden des Weiteren die sieben Anfang 2008 gepflanzten Eichen wieder herausgenommen und durch acht Kastanien ersetzt. Damit kommt die Verwaltung dem Wunsch der Anlieger nach einer einheitlichen Kastanienallee nach.

Im südlichen Abschnitt, wo im Herbst oder Winter dieses Jahres 13 Kastanien gefällt werden sollen, sind nach derzeitigem Stand elf oder zwölf Ersatzbäume vorgesehen. Unterm Strich, so Haeckel, wird die Allee künftig nun also statt von einst 61 im Jahr 1998 von 30 bis 31 Kastanien gebildet werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare