weather-image
14°
×

Kommt mit Schwarz-Grün ein Kombibad?

veröffentlicht am 18.10.2011 um 17:39 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (HW). Die bevorstehende Ehe zwischen Christdemokraten und Grünen im Rat der Rattenfängerstadt kann Hameln ein neues Kombibad bescheren. Beide Fraktionen haben sich bei ihren jetzt abgeschlossenen Koalitionsverhandlungen darauf geeinigt, dass die Verwaltung noch einmal Erfahrung bringen, ob die Stadtwerke die drei städtischen Bäder übernehmen können und ob der Neubau eines Kombi-Bades nicht wirtschaftlicher sei.

 Eine alte Forderung der CDU, mit der sich jetzt auch die Grünen anfreunden können. „Angesichts eines Zuschussbedarfs von 1,4 Millionen Euro jährlich und einem Investitionsstau für dringlich erforderliche Modernisierungsmaßnahmen in Höhe von sieben Millionen Euro müssen wir alles auf den Prüfstand stellen. Mit Option auf ein Kombibad. Dann kann abgewogen werden, was dauerhaft günstiger und bezahlbar ist,“ begründet Wehrmann. Die CDU hat im Gegenzug Unterstützung zu einer besseren Ausstattung der Integrierten Gesamtschulen signalisiert. „Um eine Gleichberechtigung zu Gymnasium oder Oberschule zu schaffen“, wie Fraktionschef Claudio Griese begründet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt