weather-image
19°

Kollision mit Rallye-Auto: Drei Verletzte

veröffentlicht am 21.09.2012 um 15:43 Uhr

Unfall auf der B 83 bei Wehrbergen: Das Elektromobil steht demoliert am Straßenrand, Polizisten haben Spuren markiert. Foto: ube

Wehrbergen (ube). Übermüdung ist nach Angaben der Polizei vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Freitag um 13.30 Uhr auf der Bundesstraße 83 in der Nähe von Wehrbergen ereignet hat. Drei Menschen wurden verletzt.

Der Schaden wird auf mindestens 13 000 Euro geschätzt. Gegen den mutmaßlichen Verursacher (56) werde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, teilte Oberkommissar Jörn Schedlitzki auf Anfrage mit. Der Führerschein des Hamelners sei beschlagnahmt worden. Der in Richtung Hameln fahrende Mercedes des Mannes war auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Elektrofahrzeug aus der Schweiz kollidiert. Die beiden Insassen des Renault Clio hatten an der Elektrofahrzeug-Rallye „Wave Trophy 2012“ des Solarpioniers Louis Palmer teilgenommen.

Wie bereits berichtet, führt die Route von Genua nach Amsterdam. Am Unfalltag hatten die Elektromobile Station in Bad Pyrmont gemacht. Die beiden Autofahrer (30, 56) und der Beifahrer (59), der im Renault Clio saß, seien mit leichten Verletzungen davongekommen, hieß es. Um ein Haar wäre der Mercedes frontal mit dem Auto einer Frau, die in Richtung Fischbeck unterwegs war, zusammengeprallt. Sie habe gerade noch rechtzeitig über die Gegenfahrbahn ausweichen können, erzählte sie den Ermittlern. Die Rallye-Teilnehmer berichteten, der Mercedes wäre beinahe gegen einen Schulbus gefahren. Vermutlich habe der Mercedes-Fahrer durch eine ruckartige Lenkbewegung nach rechts einen heftigen Frontalzusammenstoß in letzter Sekunde verhindern können, meint Polizeioberkommissar Jens Petersen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare