weather-image
27°
×

Mehr Überwachung und höhere Bußgelder lassen Einnahmen deutlich steigen

Knöllchen: Stadt kassiert 355000 Euro

veröffentlicht am 28.02.2014 um 13:49 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (fh). Falschparken lohnt sich – zumindest für die Stadtkasse: Bußgelder in einer Gesamthöhe von rund 355 000 Euro nahm die Stadt Hameln im vergangenen Jahr bei der „Überwachung des ruhenden Verkehrs“ ein, wie es behördlich korrekt heißt. Das sind etwa 100 000 Euro mehr als noch im Jahr zuvor.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige