weather-image

Arzt moniert Mangel an ausgewiesenen Parkplätzen / Schilder wegen Bauarbeiten zeitweise zugehängt

Knöllchen kassiert – trotz Behindertenstatus

Hameln (tis). „Behinderte werden behindert, auf Behindertenparkplätzen zu parken. Und Ausweichmöglichkeiten werden nicht ausgewiesen“, meint Prof. Dr. Eckard Fölsch verärgert. Er hat ein Strafmandat erhalten, als er mit seiner behinderten Frau zur Krankengymnastik in der Altstadt unterwegs war und auf einem vermeintlichen Behindertenparkplatz parkte. Die Stadt Hameln sei sich der schwierigen Situation bewusst und versuche, Behinderten so weit wie möglich entgegenzukommen, erklärt dagegen Stadtsprecher Thomas Wahmes. Er habe auch ein paar Tipps parat, die vielen Betroffenen vielleicht noch gar nicht bekannt seien, so Wahmes.

veröffentlicht am 12.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4694004_hm201_1008_1_.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt