weather-image
13°

Umwelttage beginnen am Sonntag mit Mobilitätsfest am Bahnhof

Klima-Küche und Kabarett

Hameln. Zum ersten Mal finden in diesem Jahr die Umwelttage Weserbergland statt – sie sind gewissermaßen auch ein Ersatz für die Solarmesse Soltec, die sich nach Auffassung aller überlebt hat. Die Veranstaltungsreihe steht unter dem Motto „Nachhaltigkeit“ und präsentiert von Sonntag, 8. September, bis Sonntag, 15. September, unterschiedlichen Themen. Veranstalter sind die Stadt Hameln, Radio Aktiv sowie die Klimaschutzagentur Weserbergland. Zum Auftakt gibt es am Sonntag ab 11 Uhr am Bahnhof ein „Mobilitätsfest“. Die Öffis präsentieren sich während der Umwelttage mit einer besonderen Aktion: Wer als Hameln-Pyrmonter die Kfz-Zulassung des eigenen Pkw als Fahrschein vorzeigt, fährt ab Sonntag eine Woche lang kostenlos Bus (SEITE 17).

veröffentlicht am 06.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Schwerpunkt der Umwelttage sind die Themen Energiewende, Umweltverschmutzung und die richtige Wahl beim Lebensmitteleinkauf. „Back to the roots“, ganz wörtlich genommen. Wie man aus regionalen Produkten mit der Rückkehr zu den Wurzeln Sterneküche zaubert, zeigt Gourmetkoch Sandro Pietrobelli am Mittwoch, 11. September, in seiner „Klima-Küchen-Show“ im Lalu (Hefehof). Und wenn es schon aus dem Ausland sein soll, dann zumindest sozialverträglich gehandelt: Kostproben gibt es beim Fair-Trade-Frühstück am Mittwoch auf dem Wochenmarkt.

Für alle Film-Fans ist das Umweltfilmfestival am Sonntag, 15. September, richtig: Im Weserbergland-Zentrum werden drei Streifen über Umweltverschmutzung gezeigt, einer von ihnen ist sogar für den Oscar nominiert. Darüber hinaus werden auch an anderen Tagen Filme zu sehen sein, zum Beispiel über die vegane Ernährung (am Freitag, 13. September, im „Freiraum“) oder oder die Dokumentation „Ökonomie des Glücks “ (am Sonntag, 8. September, in der Sumpfblume).

Zur aktuellen Energiepolitik und den steigenden Strompreisen äußert sich die Professorin Claudia Kempfert in ihrem Vortrag „Kampf um Strom“. Einen anderen Blick auf das Thema stellt Frank Farenski in seinem Film „Leben mit der Energiewende“ am Mittwoch vor. Wer sich lieber auf eigene Faust einen Eindruck machen will, kann dies auf einer Fahrradexkursion in Hilligsfeld oder bei einer Waldführung durch den Hamelner Forst tun. Das Institut für Solarenergieforschung Hameln in Ohr veranstaltet eine Schülerakademie, in der die Teilnehmer lernen, wie Strom aus der Sonne gewonnen wird.

Am Donnerstag, 12. September, findet auf dem Gelände der Stadtwerke ein Erlebnistag statt, bei dem Schüler Experimente zu erneuerbaren Energien machen, auf Segways einen Parcours absolvieren und Bagger fahren können.

Für Unterhaltung sorgt die politische Kabarettistin Amy Hartmann mit ihrem neuen Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“

Zum Schluss der Aktionswoche findet der Umwelttag im Bürgergarten statt, auf dem neben einem Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein auch Projekte der Stadtwerke und des Landkreises zum Thema Nachhaltigkeit präsentiert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt