weather-image
29°
Der Grund: Die Stadt Hameln steckt 352 000 Euro in den Ortsteil

Klein Berkel ist mit dem Geld zufrieden

Klein Berkel (gro). Die Politiker in Klein Berkel sind zufrieden. Der Grund: das Geld, das die Stadt Hameln im kommenden Jahr in den Ortsteil steckt.

veröffentlicht am 05.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 17:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Danach sind für die Modernisierung der Sporthalle im Ort 336 000 Euro vorgesehen, für die Installation von elektronischen Sirenen 10 000 Euro, und 6600 Euro stehen zur freien Verfügung des Ortsrates. „Wir in Klein Berkel haben seit Jahren schon gesagt, wir können uns nicht mehr erlauben, als wir brauchen“, sagte Hans-Wilhelm Güsgen (FDP) bei der jüngsten Ortsratssitzung im Freizeitheim. Sicherlich wäre hier und da noch ein kleiner Wunsch offen, aber insgesamt seien alle zufrieden.

Kurt Meyer-Bergmann (SPD) stimmte Güsgen zu, mahnte aber auch gleichzeitig die Stadt, Investitionen nicht zu vernachlässigen oder gar zu vergessen.

Ortsbürgermeisterin Ingrid Merten (SPD) dankte überdies der Stadt und den Verantwortlichen für die mittlerweile abgeschlossene Sanierung und den Ausbau der Kita „Schwarzer Weg“. Dort gibt es nun 15 zusätzliche Betreuungsplätze.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare