weather-image
Traditionshaus Warnecke sammelte zwei Jahre lang für Behinderte

Kistenweise Kleidung für Bethel

Hameln (kar). Kistenweise Kleidung hat Jens Laparose, Chef des Traditionshauses Warnecke am Hochzeitshaus, selbst nach Bethel transportiert: eine Spende im Wert von 12 500 Euro. 394 Teile enthielten die großen Kartons: „Nachtwäsche, Damen- und Herren-Bekleidung, Kindersachen, eigentlich alles – querbeet“, sagt Laparose. Angelehnt war die Aktion an das 125-jährige Jubiläum des Hauses Warnecke. Gesammelt wurde aber schon vorher. Zwei bis drei Jahre lang, so Laparose, und zwar: „Qualitätsware, die nicht verkauft wurde.“ Zunächst wird zwar auch bei Warnecke Kleidung gegen Ende der Saison reduziert angeboten, wenn dann aber immer noch Einzelteile liegenbleiben, werden diese gesammelt. Für den guten Zweck. „Bethel hatten wir von Anfang an ins Auge gefasst“, sagt Laparose, „weil wir dorthin schon sehr lange guten Kontakt pflegen.“ Ihm imponiere die Wertschätzung, die Menschen mit Behinderungen dort erfahren, wie man sie einbindet und ihre Fähigkeiten fördert. Fünf Stunden lang haben sich Jens Laparose und seine Ehefrau Silvia in Bethel aufgehalten, sich in den Bodelschwinghschen Anstalten umgeschaut, die in Bielefeld „fast schon einen ganzen Stadtteil ausmachen“, wie Laparose schildert. „Arbeitsabläufe, Unterbringung der Bewohner, ihre Betreuung sind beeindruckend. Da herrscht eine sehr herzliche Atmosphäre.“ Die Bethel-Bewohner suchen sich aus den Kleidungsstücken selbst heraus, was ihnen gefällt und was sie gerade brauchen. Laparose: „Dass vielleicht nicht gerade die superaktuelle Modefarbe der Saison dabei ist, stört hier niemanden.“

veröffentlicht am 27.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 12:21 Uhr

Jens und Silvia Laparose (2. und 3. von li.) übergaben die Spend
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt