weather-image
14°
Sonderausstellung im Hamelner Museum eröffnet

Kinoträume im Weserbergland

Hameln. Es ist eine Zeitreise durch mehr als 100 Jahre Film- und Kinogeschichte in der Region um Hameln und Bad Pyrmont. „Film ab! Kinoträume im Weserbergland“ lautet der Titel der Sonderausstellung im Hamelner Museum, die gestern in Anwesenheit der Schauspielerin und Sängerin Dunja Rajter eröffnet wurde und bis zum 3. April 2016 besichtigt werden kann. Mehr als 200 Exponate haben Dr. Kai Gurski als Kurator der Ausstellung und Museumsleiter Stefan Daberkow seit dem vergangenen Jahr zusammengetragen, um zu dokumentieren, wie attraktiv die Landschaft und ihre Gemäuer für die Filmproduzenten seit den 1930er Jahren waren.

veröffentlicht am 05.08.2015 um 21:41 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7753360_hm117_Dana_0608.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Exakt vor 50 Jahren wurde im und um Schloss Hastenbeck der Edgar-Wallace-Film „Der unheimliche Mönch“ gedreht. Mit Harald Leipnitz und Eddi Arent stand damals auch die Kroatin Dunja Rajter als Internatsschülerin vor der Kamera. Sie war bei Karl-May-Verfilmungen im damaligen Jugoslawien als Statistin entdeckt und zu den Dreharbeiten für den Wallace-Film eingeladen worden.

Noch in den 50er Jahren hatte es im Landkreis Hameln-Pyrmont mehr als 40 Kinos gegeben, selbst in Orten wie Amelgatzen oder Hemeringen wurden regelmäßig Filme vorgeführt. Etliche der damaligen Kinobetreiber haben jetzt mit Exponaten zu der Ausstellung beigetragen. Alte Filmrollen sind zu besichtigen, Originaldrehbücher, Kostüme wie jenes des „unheimlichen Mönchs“ konnten als Leihgaben geholt werden, auch Werbematerialien, Projektoren und Kinomaten bereichern nebst zahlreichen Fotos die Ausstellung – alles fein säuberlich und informativ durch Ausstellungstexte an den Exponaten erläutert oder kartografisch mit verschiedenfarbigen Fähnchen dokumentiert – überraschend, an wie vielen Orten in der Region Filmszenen gedreht wurden. Ein besonderes Highlight aber dürfte Deutschlands wohl kleinster Kinosaal sein, der in der Sonderausstellung mit acht alten Kinositzen aus dem Maxx-Kino am Bahnhof und Leinwand gebaut wurde. Zu sehen ist dort ein halbstündiger Zusammenschnitt aus Filmen oder Fernsehproduktionen, die im Weserbergland gedreht wurden.

Zum Glück war zur Eröffnungsveranstaltung in die Marktkirche geladen worden – sie war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Offenbar erinnerten sich viele Hamelner der zahlreichen Produktionen, bei denen der eine oder andere Besucher wohl auch zur Statisterie gehört haben mag. Sie alle lauschten gebannt und zeitweise erheitert den Schilderungen von Dunja Rajter, die mit wunderbaren kleinen Anekdoten hinter die Kulissen der Produktion blicken ließ. Dem Thema angemessen war auch die begleitende Orgelmusik. Hasso Rudolph spielte zu Beginn das Titelthema aller Tatorte, präsentierte später die Titelmelodien von „Der unheimliche Mönch“ und der TV-Serie „Happy Birthday“, in der aus Hameln Hambrück wurde, und ließ die Veranstaltung mit Musik aus „Der Fluch der Karibik“ ausklingen. Die hatte zwar nichts mit Hameln zu tun, aber in der Sonderausstellung geht es auch um einen Mittelalter-Fantasy-Film, für den im Schloss in Bad Pyrmont der Trailer gedreht wurde, der aber noch einen Produzenten sucht. Im Museum gab es schließlich noch Fotos mit Dunja Rajter und viele Autogramme.

270_008_7753361_hm118_Dana_0608.jpg
  • Ein von privater Hand zur Verfügung gestelltes Foto von Dreharbeiten vor Schloss Hämelschenburg.
270_008_7753393_hm120_Dana_0608.jpg
  • Die Marktkirche war bei der Eröffnungsveranstaltung gestern Abend fast bis auf den letzten Platz besetzt.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt