weather-image
21°

Kinderauszug für den guten Zweck entführt in Hamelns Historie

veröffentlicht am 29.05.2009 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (kar). Seinen lockenden Flötentönen konnten sie nicht widerstehen: 130 Kinder sollen einst dem Rattenfänger ins Nirwana gefolgt sein – und zwar exakt vor 725 Jahren, am 26. Juni. Und auch diesmal werden sie, auf den Tag genau, dem bunten Pfeifer folgen – beim weltgrößten Kinderauszug zum Jubiläumsjahr, der unter dem Motto steht: „Lasst Euch entführen!“ Eine Entführung, die allerdings nicht unter einem unheilschwangeren Stern steht, sondern – ganz im Gegenteil – dem guten Zweck dient.
 „Der historisch belegte Kinderauszug wird von uns als Wohltätigkeitsveranstaltung für Not leidende Kinder organisiert“, erklärt Ulrich Behmann, Vorsitzender der Hamelner Hilfsorganisation Interhelp, die die Federführung für den Spendenlauf in Händen hält. Das Geld solle zum Großteil heimischen Schülern zugute kommen, die sich in Notlagen befinden, so Behmann.
 Unterstützt wird Interhelp dabei von der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT), der Stadt Hameln – und Ian Anderson. Der „Rattenfänger der Rockmusik“ hat die Schirmherrschaft für den Kinderauszug übernommen, ist auch selbst dabei, wenn sich die Teilnehmer am 26. Juni ab 9 Uhr auf dem Pferdemarkt sammeln und verabschiedet die Kids gegen 11 Uhr mit charismatischen Flötentönen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare