weather-image
20°

Grüne in Hameln vor CDU und SPD

Kinder haben schon gewählt

Hameln. Rund 180 000 Kinder und Jugendliche haben ihre Kreuze schon gemacht: In über 1500 Wahllokalen in ganz Deutschland wurde bei der U18-Wahl gewählt. In Hameln stand bei Radio Aktiv die Wahlkabine. Bundesweit wurde die CDU mit 27,2 Prozent der Zweitstimmen stärkste Partei, gefolgt von der SPD (20,5) und den Grünen (17). Den Sprung ins „Kinder-Parlament“ würden aber auch die Piraten (12) und die Linke (7,6 schaffen).

veröffentlicht am 17.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Anders stimmten 31 Kinder und Jugendliche in Hameln ab. Bei ihnen landeten die Grünen mit 32,26 Prozent vor der CDU (25,81) und der SPD (16,13). Mit drei Stimmen und somit 9,68 Prozent schaffte es vor Ort die FDP klar über die 5 Prozent. Die Linke bekamen eine Stimme weniger (6,45 Prozent). Je ein Kreuz ging an Piraten und Tierschutzpartei. Bei den Erststimmen lag Michael Vietz (CDU) mit der SPD-Abgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller gleichauf (je etwa 35 Prozent). Grünen-Kandidat Marcus Schaper schafft es auf gut 25 Prozent. Je eine Stimme ging an Jutta Krellmann (Linke) und Klaus-Peter Wennemann (FDP).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?