weather-image

KGS verfasst Resolution zum Erhalt der Schwimmhalle Salzhemmendorf

veröffentlicht am 18.02.2009 um 11:45 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Für den Erhalt des Bades hat die KGS eine Resolution vorgelegt.

Salzhemmendorf. In Sorge um den Erhalt der Schwimmhalle Salzhemmendorf haben der Schulvorstand der Kooperativen Gesamtschule (KGS), der Schulelternrat und die Lehrer in ihrer Dienstbesprechung jeweils einstimmig eine Resolution verfasst. Wie berichtet wird auf politischer Ebene zurzeit diskutiert, ob die dringend notwendige Sanierung des maroden Bades, die langfristig rund 650 000 Euro kosten wird, in diesem Jahr begonnen werden soll – die Alternative wäre die Schließung. „Die uneingeschränkte Weiterführung der Schwimmhalle ist für unsere Schule unabdingbar und unverzichtbar“, heißt es in dem Appell, der mit Argumenten, Zahlen und Fakten untermauert wird und der sich an den Flecken sowie den Landkreis richtet, „alles zu tun, um auch weiterhin die Schwimmhalle für die Schule und ihre Schüler verfügbar zu halten“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt