weather-image
15°

Kellerfund ohne Besitzer: 16 Kanister mit ätzender Flüssigkeit

veröffentlicht am 28.03.2013 um 18:46 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Die Feuerwehr musste die teils korrodierten Kanister aus dem Kel

Hameln (fh). Kelleraufräumen einmal anders: 16 Kanister mit jeweils 20 Litern eines Druckplattenentwicklers im Keller eines Mehrfamilienhauses riefen am Gründonnerstag zunächst die Polizei und dann die Feuerwehr auf den Plan.

Eine Mitarbeiterin der Gebäudeverwaltung hatte die Kanister gemeinsam mit dem Hausmeister in einem von den Bewohnern gemeinsam genutzten Raum entdeckt. Ein Besitzer war nicht zu finden. Sie riefen die Polizei – und diese die Feuerwehr zur Hilfe.

Die Kanister seien in einem schlechten, bereits korrodierten Zustand gewesen, sagt Polizeioberkommissar Philip Wollenhaupt. Laut Gefahrengutnummer galt der Inhalt als „Ätzender, alkalischer, flüssiger Stoff“. Feuerwehrleute machten sich mit Atemschutzmasken daran, die Fässer aus dem Haus zu tragen. Die Firma Tönsmeier kümmert sich nun – nach einer Laboruntersuchung – um die weitere Entsorgung.

Die Feuerwehr musste die teils korrodierten Kanister aus dem Kel
  • Die Feuerwehr musste die teils korrodierten Kanister aus dem Keller entfernen. Foto: Dana
Die Feuerwehr musste die teils korrodierten Kanister aus dem Kel
  • Die Feuerwehr musste die teils korrodierten Kanister aus dem Keller entfernen. Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt