weather-image
16°

Janssens Park nicht erneut Spielort vom „Schattenwald“

Keine Show im Biotop

Hameln. Im vergangenen Jahr verzauberte der „Schattenwald“ in Janssens Park seine Gäste. Also stand schnell die Zugabe im Kalender: Erneut sollte im kommenden Mai die verwilderte Parkanlage am Klüt der Schauplatz sein. Doch nun kommt es doch etwas anders: Die Hamelner Stadtverwaltung stoppte das Vorhaben „wegen naturschutzfachlicher Bedenken“, wie es heißt. Die abendliche Freiluft-Inszenierung weicht nun aus auf das Gelände des Hamelner Golfclubs in Schwöbber.

veröffentlicht am 10.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6912062_hm104_Dana_1002.jpg

Autor:

von Frank Henke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Doch warum geht in diesem Jahr in Janssens Park nicht mehr, was im vergangenen Jahr noch möglich war? „Der Park hat als Biotop einen hohen Wert“, heißt es zur Begründung aus dem Rathaus. Schon im vergangenen Jahr sei die Nutzung als Veranstaltungsort deshalb „schwierig“ gewesen. „Als feste Einrichtung ist das nicht möglich“, sagt Stadtsprecher Thomas Wahmes.

Doch wie kam Janssens Park dann erneut in den Veranstaltungskalender? „Wir hatten Vertrauen, dass das möglich ist, weil wir es schon einmal gemacht haben“, sagt Harald Wanger, Chef der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT). Die Gespräche mit der Stadt haben erst stattgefunden, als die Planung aus HMT-Sicht bereits stand. Nun musste also Ersatz her. Und der liegt nun zwar außerhalb der Stadtgrenzen, doch sei das Gelände unweit des Schlosses Schwöbber keineswegs eine „Notlösung“ versichert die veranstaltende HMT.

Bille Behr, Leiterin des Berliner Theaters Anu, das den „Schattenwald“ inszeniert, versichert, es handele sich um ein „abwechslungsreiches Gelände mit viel Wald und schönen Lichtungen“. Der Wald habe so „seine eigene Dramaturgie“. Und außerdem sei „interessant, dass wir noch einen dritten Standort in Hameln und Umgebung bespielen können“.

Denn ohnehin steht neben den auf das Golfclub-Gelände verlegten Aufführungen vom 1. bis 3. Mai in diesem Jahr noch eine weitere Station auf dem Programm: nämlich im Ohrbergpark vom 18. bis 20. September. Streng genommen hat der „Schattenwald“ damit Hameln verlassen, schließlich gehört der Ohrbergpark zu Emmerthal. Bereits erworbene Tickets für die Termine in Janssens Park behalten ihre Gültigkeit für die Aufführungen in Schwöbber.

„Sollten Karteninhaber Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an uns“, sagt Frank Lücke von der HMT. Diese ist unter 05151/9578-23 oder per E-Mail unter touristinfo@hameln.de zu erreichen.

Die Inszenierung „Schattenwald“ kommt zurück. Allerdings nicht in Janssens Park.

Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?