weather-image
×

Keine Mammografie - Frauen machen mobil

veröffentlicht am 18.05.2011 um 20:47 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (CK). Marie Ferner (Name von der Redaktion geändert) ist wütend. Und fassungslos zugleich. Die 53-Jährige, die im vergangenen Jahr an Brustkrebs erkrankt war, wollte wie gewohnt eine Mammografie im Sana-Klinikum machen lassen. Und musste sich sagen lassen, dass diese Form der Nachsorge dort nicht mehr möglich ist, jedenfalls nicht für gesetzlich versicherte Frauen. Die müssen künftig einen der beiden niedergelassenen Radiologen in Hameln aufsuchen oder nach Bad Pyrmont ausweichen. Verantwortlich dafür ist das Kassenarztrecht, dass den niedergelassenen Medizinern eine Vorrangstellung einräumt.
Marie Ferner will diese Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) nicht hinnehmen. Und sucht nun Betroffene, die ebenfalls mobil machen. Eine hat sie bereits in Gisela Hölscher aus Aerzen gefunden. Die 66-jährige Patientin, die genauso empört ist wie andere Leidensgenossinnen, hatte bereits an die KV geschrieben, von dort allerdings eine relativ nichtssagende Antwort bekommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt