weather-image
16°

Verkauf zieht sich hin / Beginn der Ausschreibung noch unklar

Kein schnelles Geld fürs Weserbergland-Zentrum

HAMELN. Das Weserbergland-Zentrum (WBZ) soll verkauft werden. So wollte es die Ratsmehrheit aus CDU und Grünen im vergangenen November, die die Verwaltung um Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) damit beauftragten, einen Käufer zu finden, um die Stadtkasse zu entlasten. Das Veranstaltungszentrum am Rathausplatz durch die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) wirtschaftlich zu betreiben, sei nicht möglich gewesen, hieß es zur Begründung. Ein privater Investor soll das WBZ übernehmen. Doch das dürfte sich noch hinziehen. Im Frühjahr hieß es, dass eine Ausschreibung nicht mehr im ersten Halbjahr 2016 zu erwarten sei. Das ist nun um – Resultate gibt es offenbar noch keine.

veröffentlicht am 31.07.2016 um 20:07 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:53 Uhr

270_0900_7849_hm101_WBZ_Dana_3007.jpg
Michael Zimmermann

Autor

Michael Zimmermann Gastautor zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt