weather-image
16°
×

Kein Rezept gegen zunehmende Leerstände

veröffentlicht am 10.12.2012 um 20:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (jbr). Eigentlich müsste die Hamelner Wirtschaftsförderung auf Hochtouren arbeiten, denn der Leerstand von Gewerbeobjekten und Flächen in der Rattenfängerstadt wird immer größer.

Nachdem nicht nur die Briten ihren Abzug bis zum Sommer 2014 angekündigt haben, sondern auch die Gebäude der Kampffmeyer-Mühlen, von Vogeley und der Jugendwerkstatt in naher Zukunft vermutlich leer stehen werden, gilt es dringender denn je, Nachnutzer zu finden. Um möglichst effektiv zu arbeiten und potenzielle Mieter oder Käufer bestmöglich beraten zu können, könnte eine Datenbank helfen, in der alle leer stehenden Gewerbeimmobilien verzeichnet sind. Die Hamelner Stadtverwaltung hat einen solchen Gesamtüberblick jedoch nicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige