weather-image
22°

Steuerermäßigung nächste Woche Thema im Rat

Kein Rabatt bei Heimhunden?

Hameln. Am kommenden Mittwoch ist sein Vorschlag Thema im Hamelner Rat: Marc Klepzig hatte über „openantrag.de“, eine Internetseite der Piratenpartei, angeregt, die Stadt solle bei Hunden aus dem Tierheim einen Steuerrabatt gewähren: Im ersten Jahr sollte gar keine Hundesteuer anfallen, bei schwer vermittelbaren Hunden – etwa alten oder kranken – langfristig ein Rabatt gewährt werden.

veröffentlicht am 15.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 20:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Fraktion von Piraten und Linken brachte den „Open-Antrag“ in die politischen Gremien. Zwischenzeitlich wurde – aufgrund rechtlicher Erwägungen – über einen Steuergutschein zum Heimhund diskutiert. Dem Urheber der Idee sagte das gar nicht zu: „Einen Gutschein in Verbindung mit einem Lebewesen find ich sehr traurig“, kommentierte der Stuttgarter Klepzig die Hamelner Debatte. Durch die Ermäßigung sollten „Besitzer und Tier die Chance erhalten sich kennenzulernen, ohne dass die Stadt direkt ihre Hände aufhält“, schreibt er.

Die Befürchtung, hier würden Hunde samt Gutschein verschenkt und so eventuell zwielichtige Gestalten angelockt, sei grundlos. Schließlich ist für Tierheimhunde – unabhängig von der Steuer – eine Schutzgebühr fällig. In Hameln beträgt diese für einen Hund 150 Euro, sogar 250 Euro für ein bereits kastriertes Tier.

In seiner aktuellen Form ist der von Lars Reineke (Piraten) und Peter Kurbjuweit (Linke) eingebrachte Antrag bisher glatt durchgefallen. Im Verwaltungsausschuss stand er zum ersten Mal zur Abstimmung. Das Votum war eindeutig: Elf von elf Mitgliedern stimmten gegen den Vorschlag. Piraten und Linke sitzen in dem nicht öffentlich tagenden Gremium nur in beratender Funktion mit am Tisch.fh



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?