weather-image
19°

Vereine peilen dennoch Neuauflage an

Kein Massenandrang beim Schützenfest

HAMELN. Nein, es war kein Massenandrang beim Schützenfest im Bürgergarten. „Wir hatten etwas mehr erwartet“, räumt Markus Jähn, Oberschützenmeister des Deutschen Schützenvereins von 1864, ein. Sein Verein hat gemeinsam mit der Schützengilde von 1848, dem Schützenverein Hameln von 1862 und dem Postsportverein das dreitägige Fest veranstaltet. „Aber es war positiv, dass so viele Leute da waren, die nicht aus den Schützenvereinen kamen“, sagt Jähn. So auch beim ersten Kinderschützenfest am Freitag mit 147 jungen Teilnehmern. Die erste Kinderkönigin kennt Markus Jähn ganz genau: Es gewann seine Tochter, die zehnjährige Gesa.

veröffentlicht am 12.06.2016 um 20:51 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

270_0900_1666_hm117_eaw_schuetzen_1306.jpg

Autor:

Ernst August Wolf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt