weather-image

Innenministerium macht Wasserschutzpolizei-Station Hameln dicht / „Das ist keine glückliche Entscheidung“

Kein Geld mehr für die Männer von der „Pamir“

Hameln. Ihr Revier ist 172 Kilometer lang und liegt in den Bundesländern Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Zuständigkeitsbereich der Wasserschutzpolizeistation am Rosenbusch in Hameln reicht von Hannoversch Münden bis nach Eisbergen. Die drei Hamelner Spezialisten Hauptkommissar Lothar Moniac (55), Oberkommissar Wolfgang Reinking (48) und Kommissar Bernd Bleibaum (53) und ihre beiden Kollegen, die nur am Standort Hannoversch Münden Dienst tun, sind auf Weser, Werra und Fulda tätig – aber nicht mehr lange. Das Innenministerium in Hannover will die Standorte Hameln, Oldenburg, Braunschweig, Papenburg und Norddeich schließen. Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat das mit Sparzwängen der Landesregierung begründet. 80 der 210 Stellen sollen bis 2014 wegfallen. Das entlaste den Landesetat um rund 3,3 Millionen Euro jährlich, heißt es.

veröffentlicht am 06.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 21:21 Uhr

270_008_4377405_hm301_0710_1_.jpg

Autor:

Ulrich Behmann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt