weather-image

Angebot für Weserbergland-Zentrum nicht hoch genug

Kaufpreis ohne Nullen

HAMELN. Die Vermarktung des Gebäudes wird in absehbarer Zeit nicht so viel bringen, das am Ende eines Jahres die „schwarze Null“ unter dem Strich steht. Das ist die Überzeugung im Hamelner Rathaus. Und doch will die Stadt das Weserbergland-Zentrum (WBZ) nicht verkaufen. Die Politik stimmt zu: Das WBZ soll als eines der großen Veranstaltungsgebäude in Hameln in städtischer Hand bleiben.

veröffentlicht am 10.08.2017 um 18:37 Uhr

Wird nicht verkauft: Das Weserbergland-Zentrum bleibt in städtischer Hand und wird weiterhin von der HMT vermarktet. Foto: WAL
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt