weather-image
23°

Stadt will den Bereich um Deisterstraße und Bahnhofstraße aufwerten

Kann ein neuer Supermarkt die Probleme lösen?

veröffentlicht am 01.04.2014 um 12:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

. Derzeit befänden sich als „wichtige Frequenzbringer“ vor allem der Discounter „Penny“ sowie die Drogerie „Rossmann“ in der Bahnhofstraße – diese gilt es laut Stadt zu sichern.

Hameln (ant). Die Stadt will den Bereich um Deisterstraße und Bahnhofstraße aufwerten, auch  weil durch die Ansiedlung der Technischen Akademie und den Umbau des ehemaligen Kinos Monopol der Bereich an Bedeutung gewonnen hat. Wünschenswert sei es laut Einzelhandelskonzept 2014, einen sogenannten Vollsortimenter ins Viertel zu bringen – also ein Geschäft, das das ganze Sortiment der Branche anbietet. Doch warum ein weiteres Geschäft in diesem Bereich eröffnen, wenn der Hefehof mit einem großen Angebot bei Rewe quasi um die Ecke ist? Volker Mohr, Fachbereichsleiter Planen und Bauen, führt demografische Gründe an: „Wir werden ja alle älter, da ist es wichtig, die Nahversorger auch auf dem Fußwege zu erreichen.“ Wo ein solches Geschäft entstehen könnte und ob die Verkehrssituation auf der Deisterstraße sich infrastrukturell anbietet, es bleiben viele offene Fragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?