weather-image
19°

Stress hinter den Museumskulissen

Kampf gegen Zeit, Personalnot und harsche Töne

Hameln (bha). Was es im Museum Hameln hinter verschlossener Tür alles zu sehen gibt, offenbart die Internetseite der Stadt Punkt für Punkt: „Zur Zeit keine Sonderausstellung; zur Zeit keine Dauerausstellung; zur Zeit nicht geöffnet; Shop zur Zeit nicht geöffnet; Museumspädagogik – zur Zeit keine Angebote ….“ Zurzeit wird nicht nur kein Programm geboten, es wird auch keine Auskunft darüber erteilt, wie es mit dem Museum weitergehen soll. Die Museumsleiterin Dr. Gesa Snell könnte sich äußern, darf es aber nicht, auf Anweisung von Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann. Und so bleiben bis auf Weiteres Vorwürfe neben den Gerüchten im Raum stehen über einen harschen Umgangston, der einigen Museumsmitarbeitern das Leben schwergemacht haben soll, über Personalnot, gepaart mit immens hoher Arbeitsbelastung, eine unbesetzte Stelle und Verzögerungen bei der Neueröffnung.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 06:41 Uhr

Vor Herbst sei nicht mit einer Eröffnung des Museums zu rechnen, glaubt Dr. Dietrich Lösche. Der ehemalige Leiter des Staatsbaua


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt