weather-image
23°

22-Jährige stößt auf der B 64 frontal mit Lastwagen zusammen – Ursache unklar

Junge Hamelnerin stirbt bei Bad Gandersheim

Hameln/Dannhausen. Eine 22-jährige Autofahrerin aus Hameln ist gestern auf der Bundesstraße 64 zwischen Bad Gandersheim und Seesen tödlich verunglückt. Nach Ermittlungen der Polizei war die junge Frau mit ihrem Citroën in Richtung Bad Gandersheim unterwegs, als sie gegen 7.45 Uhr in Höhe der Ortschaft Dannhausen aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß sie frontal mit einem Lastwagen zusammen. Das Auto wurde total demoliert – die schwer verletzte Fahrerin konnte nicht gerettet werden. Der 40-jährige Lkw-Fahrer aus dem Bereich Salzgitter wurde leicht verletzt ins Gandersheimer Krankenhaus gebracht. Neben der Polizei waren Notarzt, Rettungsdienst, die Feuerwehren aus Bad Gandersheim und Dannhausen und die Straßenmeisterei Einbeck im Einsatz. Polizisten, Sanitäter und Feuerwehrmänner reagieren bestürzt auf den schweren Verkehrsunfall. Erst vor wenigen Wochen war eine 19-jährige Seesenerin bei Gehrenrode bei einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Pkw an den Folgen des Unfalls gestorben.

veröffentlicht am 13.04.2015 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_7704289_hm307_Kiehne_1404.jpg

Autor:

Ulrich Kiehne
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den gestern entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 30 000 Euro. Die Bundesstraße war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 10 Uhr gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?