weather-image
10°
Morgens Ergometer, abends Fitnessstudio

Julia Langner: Hamelner Bodybuilderin will nach Los Angeles

HAMELN. Heiraten, Kinder kriegen, Haus bauen: Das sind ihre Ziele für die Zukunft. „Aber erst mal noch mehr Muckis“, sagt Julia Langner. Dafür lebt die Bodybuilderin aus Hameln streng nach Plan. „Wenn man will, dann kriegt man alles hin.“ Und sie will. Denn sie hat einen Traum vor Augen: Venice Beach, Los Angeles.

veröffentlicht am 05.08.2018 um 16:36 Uhr

Julia Langner ist Bodybuilderin und kommt aus Hameln. Foto: pr
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um die Reise zur „Muscle Beach Championship“ zu gewinnen, muss Julia Langner bei drei Wettkämpfen im August Punkte sammeln. Geht sie bei der Sommerliga als Gesamtsiegerin der Bikiniklasse hervor, hat sie die Wildcard für das Event im September sicher. „Das ist mein großes Ziel“, sagt Langner. Ihre Chancen stehen gut. Denn innerhalb kurzer Zeit startete sie als Bodybuilderin durch.

Erst vor anderthalb Jahren begann die Hamelnerin mit dem Krafttraining. „Ich habe vorher nie wirklich Resultate gesehen, habe jede Diät ausprobiert und danach wieder zugenommen“, sagt sie. Langner war fasziniert von den Fitnessmodels auf Instagram. „Ich dachte: Das will ich auch.“ Sie suchte sich einen Coach, stellte ihre Ernährung um – und fing an, zu trainieren. „Mein Trainer meinte zu mir: ‚Wir bringen dich innerhalb von sechs Monaten auf die Bühne.‘“ Ein halbes Jahr später stand sie tatsächlich dort. Langner holte Platz sechs bei den Internationalen Deutschen Newcomer-Meisterschaften. Sie wurde Vize-Niedersachsenmeisterin, qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft. Dort schaffte sie es unter die besten 15. Langner startet in der Bikiniklasse. „Da zählt nicht unbedingt, wer die meisten Muskeln hat. Es zählt auch die Form: Passen die Beine zum Oberkörper, sieht es auch noch fraulich aus?“ Am Bodybuilding begeistert die Kauffrau für Marketingkommunikation, dass sie Resultate sieht. „Ich merke, was mit meinem Körper möglich ist“, sagt sie. „Für mich ist es ein Erfolg, wenn ich diszipliniert bin und motiviert bleibe. Das hält nicht jeder durch.“

Wie gut, dass ihr Freund Dominik Woywat gleichzeitig ihr Trainer ist und den gleichen Lebensstil pflegt. „Erst war er nur mein Coach“, sagt Langner. Doch dann entwickelte sich mehr. Inzwischen wohnen und trainieren beide zusammen, unterstützen sich gegenseitig. „Sonst würde das auch gar nicht klappen“, sagt Langner. Ihr Freund ist ebenfalls Bodybuilder, hat sich auf Instagram den Spitznamen „The Dominator“ gegeben. Langner, die erst über den Online-Fotodienst zum Bodybuilding kam, gibt als „liftinbarbie“ inzwischen selbst Tipps und dokumentiert ihr Leben in Bildern. Sie zeigt sich morgens um 5 Uhr auf dem Ergometer oder bei Klimmzügen im Fitnessstudio. Dazu postet sie Fotos von ihrem Essen, zum Beispiel von Keksen mit wenig Kohlenhydraten – Low-Carb.

270_0900_102791_hm203_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102790_hm204_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102789_hm202_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102788_hm201_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102791_hm203_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102790_hm204_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102789_hm202_Bodybuilderin_mo_2507.jpg
270_0900_102788_hm201_Bodybuilderin_mo_2507.jpg

„Die Ernährung ist ein ganz großes Thema“, sagt sie. Jeden Abend bereitet die 28-Jährige nach dem Training die Mahlzeiten für den nächsten Tag vor, lebt nach einem kalkulierten Plan. „Für mich ist es nicht so einfach, essen zu gehen. Und wenn ich auf Diät bin, kann ich auf einem Geburtstag nicht einfach so ein Stück Torte essen.“ Aber das mache ihr nichts aus. Sie isst viel Gemüse, Hähnchen, Fisch, Obst, Reis und Kartoffeln. „Vitamine, die nicht durch die Nahrung aufgenommen werden, führe ich durch Nahrungsergänzungsmittel hinzu“, sagt sie und ergänzt: „Ich lebe gesund.“

Um die Zusammenhänge zwischen Training, Essen und Muskelaufbau zu verstehen, hat Langner einen Schein als Fitnesstrainerin. „Am besten kann man es umsetzen, wenn man es versteht“, sagt sie. Einmal pro Woche führt das Team von „YU-Decide“ einen Formcheck bei ihr durch. Dann werden Umfänge gemessen, Bilder gemacht und der Kalorienbedarf wird angepasst.

Wenn zwischen Training, kochen und schlafen noch etwas Zeit bleibt, schreibt die 28-Jährige an ihrer Masterarbeit. Sie studiert berufsbegleitend, arbeitet in Vollzeit bei einer Versicherung in Hannover. „Ich habe meinen Beruf, meine Karriere und ich habe mein Hobby, meine Leidenschaft: Das ist der Sport“, sagt sie. Beides trennt sie strikt, denn sie weiß, wie schwer es ist, mit dem Bodybuilding Geld zu verdienen. Im Fitnessstudio aber kann die Hamelnerin abschalten: „Tagsüber habe ich meine Arbeit und denke nicht an den Sport. Und abends habe ich den Kopf frei von der Arbeit und denke an Sport.“

Langner hätte nicht damit gerechnet, so schnell als Bodybuilderin durchzustarten. Sie hat noch Bilder auf ihrem Smartphone von Frauen, die ihre Idole waren. Mittlerweile hat sie sich für einige selbst zum Vorbild entwickelt. Und sie will mehr – am liebsten nach Los Angeles. Wie war das? „Wenn man will, dann kriegt man alles hin.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt