weather-image
24°

Jugendliche überfallen geistig Behinderten nach dem Deutschlandspiel

veröffentlicht am 25.06.2012 um 17:20 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Benno R. wurde von zwei Männern überfallen und bedroht.

Hameln (CK). Benno R. hat am Freitagabend mit vielen Jugendlichen zusammen Fußball im Hamelner „Regenbogen“ gesehen. Doch auf dem Heimweg zu seiner Wohnung in der Friedrichstraße geschah es:

Der geistig behinderte Benno R., so hat er es im Nachhinein sein Betreuer Walter Klemme geschildert, wurde von zwei jungen Männern, der eine groß, der andere klein, massiv angegangen. „Gib uns deine Fahne, sonst machen wir Dich platt. Wir stechen Dich ab“, soll einer der Männer dem verängstigten Behinderten gedroht haben. Der Große habe ihn dann festgehalten und ihm schließlich die Fahne entrissen. Beide Männer hätten ihn noch ausgelacht und seien dann mit ihrer Trophäe verschwunden, so der völlig verunsicherte Behinderte, der am Boden gelegen haben will, gegenüber Klemme.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?