weather-image
13°

Jugendbande raubt Pizzaboten aus

veröffentlicht am 30.10.2009 um 17:16 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Zwei Tatverdächtige auf dem Weg zum Haftrichter

Hameln (tis). Erneut hat es in Hameln einen Überfall auf einen Pizza-Boten gegeben. Nach der Tat, die sich bereits am Dienstagabend ereignete, konnten die Täter (18, 18, 16 und 15 Jahre) ermittelt werden, teilte die Polizei gestern mit. Gegen die beiden Jüngsten aus der Gruppe wurde Haftbefehl erlassen. Mit dem Überfall auf einen Pizza-Boten im August in Klein Berkel haben die Vier nach dem Stand der Ermittlungen aber wohl nichts zu tun.

Am Dienstag um 22 Uhr sollte eine Pizza an eine Adresse am „Großen Osterfeld“ geliefert werden. Dort wartete auch jemand auf den Kurierfahrer (24). Doch als der Pizza-Bote ausgestiegen war, um die Ware abzugeben, sah er sich plötzlich von einer vierköpfigen Gruppe umringt. Die Täter schlugen und schubsten den 24-Jährigen, rissen ihm dann seine Tasche samt Lieferung und Geldbörse mit Bargeld weg. Danach flüchtete die Tätergruppe über die Fußgängerbrücke an der Springer Landstraße im Bereich Morgensternstraße.
 Aufgrund einer guten Personenbeschreibung geriet ein 15-Jährige, der dem Fachkommissariat für Kinder- und Jugendkriminalität bestens bekannt ist, gleich am Folgetag ins Visier der Ermittler. Der Jugendliche aus Hameln wurde verhört, und in seiner Vernehmung räumte der 15-Jährige die Tat ein. Die Ermittlungen über ihn führten dann zu den drei weiteren Mittätern aus Hameln im Alter von 18 und 16 Jahren. Auch sie wurden vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter ordnete gestern für den 15- und den 16-Jährigen Untersuchungshaft an. Wegen mangelnder Haftgründe wurden die beiden 18-Jährigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Im Rahmen dieser Ermittlungen geriet der 15-Jährige zudem in den Verdacht, nach einer Zeltdisco in Rumbeck vor wenigen Wochen einen weiteren Raubüberfall verübt zu haben. Dort soll der 15-Jährige einen Gleichaltrigen geschlagen und ihm zwei Mobiltelefone und eine Geldbörse abgenommen haben. Die Ermittlungen zu beiden Taten dauern an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt