weather-image
12°
×

Jüdische Gemeinde feiert Richtfest

veröffentlicht am 23.09.2010 um 13:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln. Für die jüdische Gemeinde in Hameln ist ein Traum in Erfüllung gegangen: Ihr Neubau einer liberalen Synagoge, der ersten in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg, ist gerichtet worden. Erst im Mai hatte es den Spatenstich gegeben für das Gebäude in der Bürenstraße.

Das neue Gemeindezentrum entsteht genau an der Stelle, an der die frühere Hamelner Synagoge einst gestanden hatte; sie war in der Reichsprogromnacht von den Nationalsozialisten zersört worden. An den Kosten für den Neubau beteiligen sich die Stadt Hameln, der Landkreis Hameln-Pyrmont und das Land Niedersachsen. Den fehlenden Rest bringt eine Stiftung aus Spenden und Dahrlehen auf. Vermutlich schon im Februar soll die Einweihung sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt