weather-image
31°

Nosheen Wollstädt und Hagen Langosch sind in diesem Jahr Kinderprinzessin und -prinz

Jetzt sind sie nicht nur beim Tanzen ein Paar

Hameln (anh). Er war ganze drei Monate jung, als er das erste Mal mit Karneval in Berührung kam: Hagen Langosch wurde damals zur Gala in der Rattenfänger-Halle mitgenommen, weil seine Mutter dort tanzte. Schon mit zwei Jahren ist er selbst dabei, wird Mitglied des Hamelner Karnevalvereins. Jetzt ist er neun Jahre alt – und tanzt. In der Maxigarde. Zusammen mit Nosheen Wollstädt. Während Hagen noch auf die Basbergschule geht, ist die elfjährige Nosheen bereits Schülerin am Schillergymnasium und tanzt seit drei Jahren in dem Karnevalsverein. Dass sie auf dem Parkett harmonieren, haben sie schon wiederholt gezeigt, jetzt aber sind Hagen und Nosheen auch außerhalb der Tanzfläche ein Paar, genauer gesagt: d a s Prinzenpaar. Als Kinderprinz und -prinzessin werden sie in der närrischen Saison die Hamelner Jecken anführen.

veröffentlicht am 14.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 16:21 Uhr

Kinderprinzenpaar: Nosheen Wollstädt und Hagen Langosch.  F.: Wa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?