weather-image
12°

KAW übernimmt Abtransport / Vergabe an Remondis soll überprüft werden

Jetzt sammelt der Kreis die Gelben Säcke ein

HAMELN. Das Ultimatum, das dem für die Abfuhr der Gelben Säcke verantwortlichen Unternehmen Remondis gestellt wurde, ist verstrichen. Die Abfuhr der liegen gebliebenen Säcke sollte bis Donnerstag erfolgen – doch noch immer gibt es Straßen, in denen sich der Müll stapelt. Deshalb wird die Kreisabfallwirtschaft (KAW) jetzt aktiv werden und selbst abholen.

veröffentlicht am 17.01.2019 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 17.01.2019 um 20:45 Uhr

Die Gelben Säcke stapeln sich auch in der Lemkestraße. Die Kreisabfallwirtschaft will jetzt „das Gröbste abräumen“, wofür eigentlich das Unternehmen Remonbdis zuständig ist. Foto: dana

Die KAW wird an bestimmten Brennpunkten, die direkt von den Betriebshöfen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden gemeldet worden sind, im Rahmen der Ersatzvornahme heute eine Extratour fahren.

Dieses Vorgehen sei gestern früh in einer Krisensitzung mit allen Bürgermeistern im Kreishaus besprochen worden, wie der Landkreis mitteilt. „Wir wissen, dass wir nicht jeden liegen gebliebenen Sack erwischen werden, aber wir tun, was wir können, um die Fehlleistung von Remondis auszugleichen“, erklärt Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels und fordert eine Überprüfung der Vergabe an die Firma Remondis.

„Die Fahrer und Müllwerker der KAW, die jetzt das Gröbste abräumen, schieben dafür Überstunden und Extra-Schichten. Dafür bedanke ich mich sehr“, so Bartels. Denn auch wenn viele immer noch der Meinung sind, dass der Landkreis beziehungsweise die Kreisabfallwirtschaft zuständig seien, so ist dies ein Irrglaube: Remondis ist für die Abholung der Gelben Säcke zuständig und damit auch Adressat der Verstimmung, so Bartels.

Heute früh werde kurzfristig entschieden, wo genau die Gelben Säcke abgefahren werden. Laut Landkreis werden unter www.hameln-pyrmont.de, auf Facebook, twitter und Instagram die aktuellen Informationen veröffentlicht.

Aufgrund der verspäteten oder nicht erfolgten Abfuhr der Gelben Säcke in verschiedenen Bereichen des Landkreises hatte die Kreisabfallwirtschaft als öffentlich-rechtlicher Entsorger dem zuständigen Abfuhrunternehmen Remondis schriftlich eine Frist zur Abholung der Gelben Säcke bis zum 16. Januar gesetzt (wir berichteten). Das Unternehmen habe nun die Abholung der Säcke bis zum Ende der Woche zugesagt, teilt der Landkreis mit. „Sollte es aufgrund großer Mengen an gefüllten Gelben Säcken zu Lagerschwierigkeiten kommen, können diese auch beim Entsorgungspark Hameln abgegeben werden. Die Annahme ist dort während der bekannten Öffnungszeiten kostenlos möglich“, so KAW-Betriebsleiterin Sabine Thimm. Bei Fragen zur Abfuhr der Gelben Säcke steht die Info-Hotline von Remondis unter 0800/ 1223255 zu Verfügung.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt