weather-image

Politik vollzieht Zickzackkurs

Jetzt doch: Künftig gilt Glyphosat-Verbot

HAMELN. Jetzt also doch: Wer in Zukunft Pachtverträge mit der Stadt Hameln für Flächen abschließt, darf dort keine Totalherbizide mehr einsetzen oder gentechnisch veränderte Pflanzen mehr anbauen. Außerdem wird der Pächter Blühstreifen vorhalten müssen. Dies hat der Rat am Donnerstagabend im Zuge seiner Verabschiedung der Einführung des sogenannten „Blühpflanzenprogramms“ überraschend beschlossen. Überraschend, weil die Politik damit in nur wenigen Tagen einen beachtlichen Zickzackkurs vollzogen hat.

veröffentlicht am 09.05.2019 um 22:12 Uhr
aktualisiert am 10.05.2019 um 10:20 Uhr

Foto: dpa
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt