weather-image
Kinderfestival „Seh(n)süchte“ in der Sumpfblume

Jeder Film eine neue Welt

Hameln. Ein dankbares Thema für ein Filmfest: „Weltenbummler“ lautet in diesem Jahr das Motto des Kinderfilmfestivals „Seh(n)süchte“ in der Sumpfblume. Eine Steilvorlage für tolle Geschichten und große Bilder. Vier Filme und ein Bilderbuchkino zeigen bei diesem 19. Festival Kinder in ganz unterschiedlichen Lebensumständen, die ihre Umgebung hinterfragen und sich auf individuelle Weise darin bewegen – oder ausbrechen. Die Fragen, die sie beschäftigen, lauten zum Beispiel: „Was ist das Besondere an meiner Familie?“, „Bin ich anders als meine Freunde?“ und „Will ich bleiben, wo ich gerade bin?“ Themen also, die Kindern dabei helfen können, sich und ihre Umwelt zu reflektieren, sich über den eigenen Horizont hinaus in andere Menschen hineinzuversetzen, kreative Lösungen für Konflikte zu finden, hoffen die Veranstalter. Das Festival dauert von Montag, 7., bis Freitag, 11. März, – das Programm:

veröffentlicht am 24.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:21 Uhr

270_008_7837097_hm402_2402.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bilderbuchkino: „Mo – Heute bestimme ich“: Cornelie von Blum liest das Buch über den kleinen Mo, der am Sonntagmorgen mal der Bestimmer sein will (ab 4 Jahre). Montag, 7. März, 9 und 10.30 Uhr.

„Die Karte meiner Träume“: Gemeinsam mit seiner Familie lebt der zehnjährige hochbegabte T.S. auf einer abgelegenen Ranch in Montana. Dann gewinnt er einen renommierten Erfinderpreis – er macht sich auf den Weg nach Washington (ab 10 Jahre). Dienstag, 8. März, 9 Uhr.

„Vilja und die Räuber“: Für Vilja, zehn Jahre alt, ist es ein großes Glück, dass sie von

Familie Räuberberg „mitgeklaut“ wird, als die mit ihrem Räuberbus die langweilige Ferienfahrt im Familienauto zur

Oma rüde unterbrechen (ab 8 Jahre). Mittwoch, 9. März, 9 Uhr.

„Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“: Einst als Findelkind aus dem Wasser gefischt, hat der 11-jährige Pinky nur ein Ziel: als Schiffsjunge in die Mannschaft des Käpt’n Säbelzahn aufgenommen zu werden und ein echter Pirat zu werden (ab 10 Jahre). Donnerstag, 10. März, 9 Uhr.

„Mommy“: Der einzige Film im Abendprogramm präsentiert eine außergewöhnliche Mutter-Sohn-Beziehung (FSK: ab 12 Jahre). Donnerstag, 10. März, 20 Uhr.

„Bekas“: Die Brüder Zana (7) und Dana (10) leben als Waisenkinder auf den Straßen von Saddam Husseins Irak. Doch sie träumen von Amerika (ab 9 Jahre). Freitag, 11. März, 9 Uhr.

Weitere Informationen zum Festival unter www.sumpfblume.de.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt