weather-image
×

Menschen 2020

Jahresrückblick: Ein halbes Jahrhundert Quick-Imbiss

Ein halbes Jahrhundert Pommes-Bude! Seit nunmehr 50 Jahren gibt es am Hamelner Wilhelmsplatz den „Quick-Imbiss“. Eröffnet am 8. August 1970 von Klaus Waltke, der mit seinem Bruder Karl-Heinz schon seit 1963 die bis heute bestehende „Quickteria“ in Bückeburg betrieb.

veröffentlicht am 31.12.2020 um 17:30 Uhr

1978 fing der Hamelenser Roland Baenisch beim Quick-Imbiss an, nachdem er sich infolge einer Sportverletzung beruflich neu orientieren musste. Ein Jahr später, 1979, wurde Baenisch Waltkes Geschäftspartner. Das Geschäft brummte. 1982 eröffneten sie am Breiten Weg 47a den „Quickly-Imbiss“. 1988 stieg Klaus Waltke aus. Baenisch machte allein weiter. Tatkräftig unterstützt wurde er inzwischen längst von seiner Frau Marianne. Das Geschäft mit der Bratwurst lief so gut, dass das Ehepaar lange vorhatte, sich mit Ende 50 zur Ruhe zu setzen.

Jetzt sind sie beide um die 70 und stehen immer noch am Grill. Nicht, weil sie müssen, sondern weil sie wollen. Aus Spaß an der Freude. Aber man muss es ja auch nicht übertreiben. Deshalb haben sich die Baenischs inzwischen längst vom „Quickly“ am Breiten Weg getrennt, an den Wochenenden arbeiten sie gar nicht mehr, die Öffnungszeiten sind kürzer und der Winterurlaub ist deutlich länger als in früheren Tagen. Das heißt, ihre Kunden müssen sich noch ein wenig in Geduld üben, bis es etwa wieder Bratcurry mit Pommes Rot-Weiß vom Quick-Imbiss gibt.pk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt