weather-image

Zuschuss zunächst bis 2016 geplant / Politik muss entscheiden

Jährlich 10 000 Euro für die Umwelttage

Hameln. Die Bilanz klingt begeistert – also gibt es Geld: „Innerhalb weniger Wochen“ sei es den Veranstaltern der ersten Umwelttage Weserbergland gelungen, gemeinsam mit vielen lokalen Akteuren ein umfangreiches Programm zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit aufzulegen. Dies spiegele „ein großes Interesse der Bürgerinnen und Bürger und den aktiven Organisationen an diesen zukunftsweisenden Themen wider“.

veröffentlicht am 15.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 22:41 Uhr

270_008_6667703_hm206_1510.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So lautet die Begründung eines Antrags der Verwaltung, der die Initiatoren noch mehr freuen dürfte als alle lobenden Worte: 10 000 Euro sollen künftig jährlich aus dem städtischen Haushalt für die Umwelttage fließen – 9750 Euro waren es in diesem Jahr. Diese hatten Radio Aktiv, Klimaschutzagentur und Stadt im September erstmalig gemeinsam veranstaltet. Den zunächst bis 2016 befristeten Zuschuss soll nun der Umweltausschuss in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 23. Oktober, und letztlich auch der Rat beschließen. Es handele sich um eine freiwillige Leistung der Stadt „in Form einer Fehlbetragsfinanzierung“. Grundsätzlich sollen für die Umwelttage vorrangig Drittmittel, also Förder- oder Sponsorengelder, eingeworben werden.fh



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt