weather-image
12°
×

Jäger verlorener Schätze

veröffentlicht am 06.09.2011 um 18:33 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (ni). Die Eröffnung des Hamelner Museums, das sich nach Um- und Ausbau mit einem neuen Konzept der Öffentlichkeit präsentieren wird, steht bevor. Es ist nun an den Restauratoren, die zahlreichen Exponate aus ihrem langen Winterschlaf zu weckenund auf ihren Auftritt vorzubereiten. Dabei entdeckten die Fachleute ungeahnte Schätze.

Jutta Knörle streift sich die weißen Handschuhe über, greift zum Wattestäbchen und tupft dem Heiligen Jakobus behutsam die letzten Staubkörnchen von der Stirn. Der Apostel, 13. Jahrhundert, aus Holz geschnitzt und bemalt, zählt zu den Kostbarkeiten in der Museumssammlung.

Die Zuwendung, die dem Apostel zuteil wurde, genießen zurzeit viele Exponate des Hamelner Museums. Bilder werden von altem Firnis befreit und Möbel von blind gewordener Politur. Angelaufene Münzen werden blank gewienert und zahllose Ausstellungsstücke vorsichtig gereinigt. Alles „Fälle“ für Fachrestauratoren, die bis zur Wiedereröffnung des Museums noch alle Hände voll zu tun haben.
Auch mit den vielen Neuzugängen, die erst in jüngster Zeit den Weg ins Museum fanden, wie etwa einige gründerzeitliche Möbel der wohlhabenden Hamelner Familie Pflümer. Die Restauratorinnen Christina Duhme und Mirja Harms haben sich der Stücke angenommen und mit dem Öffnen einer längst vergessenen Schublade einen wahren Schatz zutage gefördert: Im untersten Schubfach eines schmalen Schrankes entdeckten sie zahllose alte Fotografien – „und urplötzlich haben wir die Möglichkeit, noch viel mehr über die Familie zu erfahren“, so Snell. So zeugen die Fotos nicht nur vom Wohlstand des erfolgreichen Wein- und Spirituosenhändlers, sondern auch von europaweiten Bildungsreisen der Familie.

4 Bilder
Jedes Teil des alten Sekretärs wird gereinigt und überprüft.

Welche Schätze die Restauratoren noch gefunden haben, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt