weather-image

Eintrag auf Militärkarte aber sicherlich kein Hinweis auf einen mit Munition gefüllten Großstollen in Hameln

Ja, es gab einen Bunker …

Hameln. „Bunker im Untergrund?“ – so fragte die Dewezet vor zwei Monaten mit Blick auf das Militärgelände oberhalb vom Reimerdeskamp in Hameln. Es ist eine mysteriöse Geschichte, die eine aktuelle Brisanz bekommt, weil das Gebiet inzwischen von der britischen Armee an die Bundesrepublik übergeben worden ist; dort soll eine große Anlage zur Sonnenenergienutzung errichtet werden. Grünen-Ratsherr Rainer Sagawe glaubt, dass auf dem Areal zur Zeit des Zweiten Weltkrieges eine große geheime unterirdische Anlage errichtet wurde, angeblich, um die Rüstungsproduktion aus dem Industriegebiet Süd zu verlagern und somit vor Bombardierung zu schützen. Die US-Soldaten, die Hameln eroberten, hätten in der Anlage später massenweise die in der Region eingesammelte Kriegsmunition eingelagert und die Zugänge später verschüttet. Handfeste Belege oder eindeutige Augenzeugenberichte hat Sagawe nicht. Der Dewezet liegt jetzt aber immerhin eine einst nicht für die Öffentlichkeit bestimmte militärische Karte von dem „Standortübungsplatz Hameln“ vor. Datiert ist sie auf das Jahr 1943. Und im Zentrum befindet sich tatsächlich der Eintrag „Bunker“.

veröffentlicht am 12.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_7000222_rueck102_1103_1_.jpg
Marc Fisser

Autor

Marc Fisser Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt