weather-image
10°
×

Ist der Leerstand in Hameln gefühlt oder real?

veröffentlicht am 02.08.2013 um 13:14 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (CK).  Zugeklebte Schaufenster, leere Läden: Trotz der vielen leerstehenden Geschäfte in der Innenstadt glaubt Hamelns Wirtschaftförderer Andreas Seidel , dass es sich in Hamelns guter Stube eher um einen „gefühlten Leerstand“ handelt. Exakte Zahlen liegen ihm zwar nicht vor, weil sie in einer Art Expertise noch „intern abgestimmt“ werden müssten. Aber er bleibt dabei „nämlich dass der Leerstand in der Altstadt nicht mehr als zehn Prozent der Ladenlokale betrifft.“ Größere Probleme sieht der Wirtschaftsförderer vielmehr im Bereich Deister- und Bahnhofstraße. Hier müsse man aufpassen, dass dieses Quartier nicht umkippe und irgendwann abgehängt werde, mahnt er.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt