weather-image
23°

Nach Unfall auf Kastanienwall: Ersthelferin reanimiert 71-jährige Hamelnerin

Ins Leben zurückgeholt

Hameln. Während der Fahrt durch Hameln ist gestern Vormittag eine 71 Jahre alte Seniorin plötzlich ohnmächtig hinter dem Steuer ihres Autos zusammengesackt. Führerlos rollte der Audi Q 3 über den Kastanienwall, kam hinter der Kreuzung Wettorstraße / Emmernstraße nach rechts von der Straße ab, fuhr über einen Gehweg, auf dem sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise keine Fußgänger befanden, überrollte Gelbe Säcke und prallte dann gegen eine Grundstücksmauer. Ersthelfer kümmerten sich um die Leblose. Eine zufällig vorbeikommende Krankenschwester führte sofort eine Mund-zu-Mund-Beatmung und eine Herzdruckmassage durch. Der 35-Jährigen gelang es, die Hamelnerin zu reanimieren. „Ich habe einfach nur funktioniert, getan, was ich gelernt habe“, sagt Schwester Susanne. Einmal jährlich fänden im Sana-Klinikum Reanimationsschulungen statt.

veröffentlicht am 19.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:37 Uhr

270_008_7640497_hm102_1912.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit Namen und Foto möchte die Aerzenerin nicht in der Zeitung stehen. „Was ich gemacht habe, ist doch selbstverständlich. Das sollte jeder tun“, sagt sie bescheiden. Außerdem hätten ja auch noch andere geholfen. Ein Mann habe einen Notruf abgesetzt, eine Frau und zwei Handwerker hätten sie beim Herausheben der Bewusstlosen unterstützt. „Ich konnte bei der Autofahrerin keinen Puls mehr fühlen. Da wusste ich, was zu tun ist“, erzählt die Lebensretterin. Ein Notarztteam brachte die 71-Jährige ins Sana-Klinikum.

Schwester Susanne hofft, dass es der Frau, die auf der Intensivstation behandelt wird, schon bald wieder besser geht. „Das ist doch das Wichtigste.“

Die Hamelner Polizei teilte mit, die Rentnerin schwebe in akuter Lebensgefahr. Ihr Ehemann (74), der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, blieb unverletzt.

Der Audi musste mit einem Kran geborgen werden. Durch die Wucht des Aufpralls war unter anderem die Vorderachse gebrochen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?