weather-image
17°

Ehrenamtliche Feuerwehrleute reanimieren 49-jährigen Mann / Kardiologe lobt couragiertes Einschreiten

Ins Leben zurückgeholt

Hameln. Sie waren gerufen worden, um eine Ölspur zu bekämpfen. Auf der Fahrt zur Wangelister Straße sah die vierköpfige Besatzung des Löschfahrzeugs „Florian Hameln 3-47-2“, wie ein Mann auf der Mühlenstraße zusammenbrach. Die Mitglieder des 3. Zuges der Freiwilligen Feuerwehr Hameln stoppten sofort und leisteten Erste Hilfe. Sie wurden zu Lebensrettern. Der Erste Hauptfeuerwehrmann Dietrich Reckelkamm setzte über Funk einen Notruf ab, seine Kameraden Tobias und Benjamin Hildebrandt und Lars Lohmann liefen zu dem Bewusstlosen. Dann ging alles sehr schnell: Ersthelfer Reckelkamm versuchte, an der Halsschlagader und an den Handgelenken des Leblosen einen Puls zu fühlen. Vergeblich. „Die Augen waren geöffnet, die Pupillen starr, die Lippen liefen schon blau an. Da wusste ich: Er atmet nicht mehr.“

veröffentlicht am 12.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:46 Uhr

270_008_7149652_hm101_1205.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt